Obergeschoss

Bereitschaftsraum

Bereitschaftsraum Richtung KücheBereitschaftsraum Verpflegung der Mannschaft nach Übungen, bei größeren Einsätzen und Veranstaltungen. Gesellschaftliche Anlässe wie Geburtstage oder Spieleabende. Durch öffnen der Trennwand wird der Raum mit dem Schulungsraum verbunden und kann somit z.B. für die Jahreshauptversammlung genutzt werden. 

 

Küche

KücheKüche Aus hygienischen Gründen in Edelstahl ausgebildet. Verpflegung bei Übungen und Arbeitsdiensten, bei längeren Einsätzen bzw. Großschadenslagen (Versorgungspflicht). Je nach Anlass arbeiten bis zu fünf Personen in der Küche. Nicht jede Feuerwehr hat eine vergleichbare Küche, das kann z.B. an der dortigen gastronimoischen Versorgung liegen z. B. aufgrund einer Autobahn-Raststanlage, die die Feuerwehr gegebenenfalls rund um die Uhr versorgen kann. In Herrsching ist die Feuerwehr hier auf sich selbst gestellt, eine Versorgung muss an 7 Tagen die Woche, 24 Stunden täglich ggf. auch kurzfristig möglich sein. 

 

Küchenlager

KüchenlagerKüchenlagerLagerung und Kühlung von Lebensmitteln. Lagherung von Leergut und Reinigungsutensilien. Gläser, Tischdecken, Teller und Besteck für Veranstaltungen und Lehrgänge. Vorhaltung von Konserven und Tiefkühlware zur Verpflegung bei Einsätzen außerhalb der Öffnungszeiten von Metzgern, Bäckern oder Supermärkten bzw. Lebensmittelgroßhandel.

 

Schulungsraum

SchulungsraumSchulungsraum 2Aus- und Fortbildung der aktiven Mannschaft, Jugendgruppe und First Responder. Seminare und große Besprechungen. Ausgestattet mit Beamer und Deckenlautsprechern. Durch Öffnen der Trennwand kann der Raum mit dem Bereitschaftsraum verbunden werden.

 

 

Sportraum

SportraumSportraumEin/e Feuerwehrmann/frau sollte sich laut Versicherungsträger min. zweimal pro Woche für 45 Minuten sportlich betätigen. Hier kann Kraft und Ausdauersport betrieben werden, Atemschutzträger können sich auf anstehende G26/3 Untersuchungen vorbereiten. Wand und Decke zieren Pokale, Trikots und Startnummern von den Teilnahmen an Sport-Veranstaltungen.

 

Büro Kommandanten 

Büro KommandentenBüro des ersten und des stellvertretenden Kommandanten. Verwaltungsarbeit,  Personalbögen und vieles mehr. PC-Arbeitsplätze. Aus Gründen des Datenschutzes haben nur die beiden Kommandanten einen Schlüssel für das Büro.

 

 

 

 

Verwaltungsbüro 

Büro VerwaltungBüro VerwaltungBüro für Vorstandschaft, Löschmeister, Gerätewarte und Jugendausbilder. Verwaltung des Vereins, allgemeine Büroarbeit, Homepage, Erstellen von Ausbildungsunterlagen. Ausgestattet mit zwei PC- Arbeitsplätzen zum gleichzeitigen Arbeiten.

 

 

 

 

Kopier-Lehrmittelraum

Kopier-LehrmittelKopier-LehrmittelLagerung von Lehrmitteln und Büroartikeln, Hardware für Telefonie und PC´s. Laminier- und Bindegerät, Falzmaschine. Zentralddrucker mit Fax- und Scanfunktion. Server und Telefonanlage.

 

 

 

Lageraum

LageraumLageraumLagebesprechung und Einsatzleitung durch Führungskräfte der Hilfsorganisationen bei Großschadens- und Flächenlagen wie z.B. Hochwasser. Sitzungen der Vorstandschaft und der Zugführer. Durch die Lage des Raumes können Besprechungen bei Einsätzen abgehalten werden, ohne von den Einsatzkräften gestört zu werden.

 

 

 

 

Aufenthaltsraum

AufenthaltsraumAufenthaltsraumDer Raum wird primär von der Jugendgruppe genutzt. Bietet durch seine Austattung mit Couch und Fernseher die Möglichkeit bei großen Einsätzen sich kurz zum Entspannen zurückzuziehen. Teilweise hält die diensthabende Responder-mannschaft ihren Bereitschaftsdienst hier ab. Hier gibt es den einen oder anderen Abend mit Playstation und Kickern bei Jung und Alt.